• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Mosbach: Öffentlichkeitsfahndung nach S-Bahn Schläger

Suchfunktion

Mosbach: Öffentlichkeitsfahndung nach S-Bahn Schläger

Datum: 13.05.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.05.2019

Zivilcourage erfordert Mut und verdient großen Respekt. Schlimm, wenn Personen, die Zivilcourage zeigen und wehrlosen Opfern zur Hilfe kommen, selbst hierbei Opfer von einer Gewalttat werden. Am 17. März geschah genau das in einer S-Bahn von Heilbronn nach Mosbach. Nachdem ein männlicher Fahrgast gegen 16.18 Uhr unabsichtlich Cola verschüttete, wurde er von einer Frau angesprochen, dass er die Flüssigkeit vom Boden wegwischen soll. Diese Aufforderung nahm der Unbekannte zum Anlass die Dame auf das Übelste zu beleidigen. Ein weiterer Fahrgast im Abteil sah die Szenerie und forderte den Mann auf seine Beleidigungen zu unterlassen. Nunmehr wurde der Unbekannte auch gegen den Fahrgast aggressiv und beleidigend. Kurz vor Mosbach drohte der Gesuchte dem jungen Mann, dass er ihn an der Haltestelle wiedertreffen werde, um die ganze Sache zu klären. Nachdem der Geschädigte die S-Bahn in Mosbach verlassen hatte, folgte der aggressive Fahrgast diesem zusammen mit einem weiteren Mann und passte ihn auf Höhe des REWE-Markts im Gartenweg ab. Unvermittelt schlug der Gesuchte dem Geschädigten mit der Faust mehrfach auf das Auge und verletzte ihn hierbei nicht unerheblich. Um den unbekannten, mutmaßlichen Schläger identifizieren zu können, erhoffen sich die Staatsanwaltschaft und die Polizei Mosbach Hinweise aus der Bevölkerung. Mit Fotos aus der Überwachungskamera der S-Bahn wird nach dem Gewalttäter öffentlich gefahndet. Die Fotos können unter dem Link: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-heilbronn-mosbach-koerperverletzung-nach-s-bahnfahrt-s-41/



auf der Fahndungsseite der Polizei Baden-Württemberg eingesehen werden. Die Polizei Mosbach hat folgende Fragen: Wer kennt den abgebildeten Täter? Wer befand sich zur Tatzeit ebenfalls in der S41 auf dem Weg nach Mosbach und konnte die Situation beobachten? Wer kann Angaben zur Situation im Gartenweg machen? Hinweise nimmt die Polizei in Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809-0 entgegen.



Fußleiste