• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Mosbach-Diedesheim: Raub in Tankstelle

Suchfunktion

Mosbach-Diedesheim: Raub in Tankstelle

Datum: 10.01.2019

Kurzbeschreibung:  Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.01.2019

 

Eine Tankstelle an der Heidelberger Straße in Mosbach-Diedesheim war am Mittwochabend Ziel eines Raubüberfalls. Gegen 21 Uhr näherten sich zwei vermummte Männer dem Tankstelleneingang, wobei einer der Unbekannten eine Pistole vor sich trug. Das Duo drängte eine Mitarbeiterin, die gerade in der Eingangstür stand, zurück in den Verkaufsraum. Auf Englisch forderten die Männer Geld. Der Größere der beiden lief mit der Waffe zum Kassenbereich und brachte die Mitarbeiterin dazu, die Kasse zu öffnen. Daraus entnahm er einige Geldscheine. Im Anschluss daran begaben sich beide Männer in ein angrenzendes Bürozimmer, das sie durchsuchten. Da sie nicht fündig wurden, verließen sie die Tankstelle und flüchteten in Richtung Jahnstraße. Dort stiegen sie in einen silbernen Kleinwagen und fuhren in Richtung Neckar davon. Beide Personen trugen Sturmhauben und waren circa 1,80 Meter groß, wobei der Mann mit der Pistole etwas größer als der andere erschien. Die Polizei leitete eine sofortige Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen und Unterstützung des Polizeipräsidiums Mannheim ein, konnte die beiden Männer und den silbernen Kleinwagen jedoch nicht mehr finden.     

 

Zeugen, die am Mittwochabend im Bereich der Heidelberger Straße oder der Jahnstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/104-4444 bei der Polizei zu melden.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 06261/87-0 (Staatsanwaltschaft Mosbach) und 07131/1041017 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

 

 

 

Fußleiste