• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Mitteilungen 2011 / 
  • Anklage im Fall der in Haßmersheim monatelang festgehaltenen und misshandelten jungen Frau erhoben

Suchfunktion

Anklage im Fall der in Haßmersheim monatelang festgehaltenen und misshandelten jungen Frau erhoben

Datum: 15.09.2011

Kurzbeschreibung: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach

Mosbach. In dem Fall der in Haßmersheim wohnhaften Familie, in deren Wohnung eine junge Frau zumindest rund 9 Monate festgehalten und misshandelt worden sein soll, hat die Staatsanwaltschaft Mosbach nach Abschluss ihrer Ermittlungen Anklage gegen die tatverdächtigen Eltern zum Landgericht Mosbach erhoben.

Der mit der Anklage gegen das Ehepaar erhobene Vorwurf lautet auf den Verdacht der gemeinschaftlichen Geiselnahme und einer Vielzahl tateinheitlicher, zum Teil gefährlicher Körperverletzungen durch den Familienvater, dem auch eine tateinheitliche sexuelle Nötigung zur Last gelegt wird, bzw. der Beihilfe zu diesen Körperverletzungen durch dessen Ehefrau. Beide Tatverdächtigen befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Das Landgericht Mosbach wird über diese Vorwürfe zu entscheiden haben.

Das Verfahren gegen das minderjährige tatverdächtige Kind wurde abgetrennt Die Abtrennung des Verfahrens wurde erforderlich, da die Ermittlungen hinsichtlich des minderjährigen Tatverdächtigen andauern. Der in Haftsachen stets zu beachtende Beschleunigungsgrundsatz erlaubte im Hinblick auf den Abschluss der Ermittlungen gegen die tatverdächtigen Eltern nicht, mit der Anklageerhebung gegen diese zuzuwarten.

Die Beschuldigten gelten weiterhin bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

Fußleiste